Stifterverband prämiert IT-Sicherheitstest

Bild: Westdeutscher Rundfunk Köln (WDR)

Es war nur ein Versuch! Und zwar ein legaler: Studenten der Fachhochschule Aachen versuchten im Februar die Webseiten von Unternehmen zu hacken. Denn sie wollten im Einverständnis mit den Firmen testen, wie gut deren Webseiten vor echten Angriffen geschützt sind. In den Medien wird immer wieder berichtet, dass Hacker sich Zugang zu Computernetzwerken und Webseiten verschaffen und so beträchtliche Schäden verursachen. Der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der FH Aachen hatte Anfang des Jahres interessierten Unternehmen eine kostenlose IT-Sicherheitsanalyse ihrer Webseiten angeboten. Im Vorfeld hatte Prof. Schuba, im Lehrgebiet Datennetze, IT-Sicherheit und IT-Forensik ein Dutzend Studenten in unterschiedlichen Veranstaltungen zum Thema IT-Sicherheit auf den Tag X vorbereitet.

Mehr als 50 Firmen aus ganz Deutschland wollten am kostenlosen Webseitentest der Informatikstudenten der FH Aachen teilnehmen. Wir hatten mit ni-aachen.de das Glück, zu den 12 Auserwählten zu gehören. Zunächst galt es die Genehmigung des Webseiten-Providers für den Sicherheitstest einzuholen, was wider Erwarten kein Problem war. Dann musste ein Ansprechpartner von NI bereitstehen, um schlimmstenfalls die Webseite wieder in Gang zu setzen. Doch danach war es endlich soweit: Unter der Leitung ihres Dozenten Hans-Wilhelm Höfken machte sich das Team von fünf Studenten daran, unsere Webseite aus den Angeln zu heben. Glücklicherweise ergab der vierstündige Test keine kritischen Schwachstellen. Was nicht heißen soll, dass nicht die eine oder andere potenzielle Schwachstelle erkannt und inzwischen auch behoben wurde.

Die Lokalzeit des WDR aus Aachen hat am 2. März einen Beitrag über das Projekt gesendet, der in der WDR-Mediathek verfügbar ist. Am 4. März wurde das Projekt "Kostenlose Sicherheitstests für Firmenwebseiten" dann vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit der Hochschulperle digital ausgezeichnet. Diese Auszeichnung geht bundesweit einmal im Monat an ein digitales Projekt, das Lehre, Forschung oder das studentische Leben verbessert. Die Jury prämierte die Verbindung des Sicherheitsgewinns für die Unternehmen mit dem praxisorientierten Lernen als herausragendes Win-Win-Projekt mit sehr aktuellem Bezug.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Studenten und Dozenten und gratulieren allen Beteiligten zur Verleihung der Hochschulperle durch den Stifterverband!

Zur Übersicht